Kredite im Vergleich Autokredit

AutokreditKreditvergleich online für einen Autokredit

Kaum jemand hat tausende von Euro „auf der hohen Kante“, die für einen Autokauf nötig sind. Das gilt nicht nur für die Anschaffung von Neuwagen, sondern in vielen Fällen auch beim Kauf von Gebrauchtwagen. Hier hilft dann ein Autokredit weiter.

Der verlockende Autokredit vom Autohändler

Alle Kraftfahrzeughersteller bieten Autokredite zu besonderen Konditionen an, aber auch bei Banken kann dieser Kredittyp vereinbart werden. Kunden fällt es oft schwer, die Konditionen miteinander zu vergleichen. Vielen von ihnen wird schon während des Verkaufsgesprächs beim Autohändler ein firmeneigener Autokredit förmlich aufgedrängt:
Meistens wird mit einem ungewöhnlich niedrigen Zinssatz von bis zu 0 % geworben. Das klingt natürlich sehr verlockend, aber Autokäufer sollten sich klarmachen:
Weder der Autohändler noch das dahinter stehende (meistens konzerneigene) Kreditinstitut haben etwas zu verschenken. In der Regel gilt: Sobald ein Kunde einen Vertrag über einen Autokredit beim Händler abschließt, muss er auf einen Rabatt verzichten, der ihm als Barkäufer eingeräumt worden wäre.
Ein Beispiel:
Derzeit (November 2014) erhalten die meisten Autokäufer, die für den Kauf eines Gebrauchtfahrzeugs einen Autokredit über 10.000 EUR für 36 Monate in Anspruch nehmen, einen effektiven Jahreszins ab 3,24 %. Was zunächst günstig klingt, wird jedoch mehr als relativiert, wenn man sich die durchschnittliche Höhe der Rabatte ansieht, die Neuwagenhändler 2014 gegeben haben: Nach Recherchen der Universität Duisburg-Essen wurden die Preise für Privatkunden bei den 30 meistverkauften Pkw-Modellen um durchschnittlich 20,7 % gesenkt. Vor diesem Hintergrund sollte das Finanzierungskonzept bei einem Autokauf entsprechend durchdacht werden.

So sollte man bei der Wahl des richtigen Autokredits vorgehen

1. Wie bei jeder größeren Anschaffung geht es darum, insgesamt - also für den Autokauf und die Finanzierung - möglichst wenig Geld auszugeben. Die ersten Überlegungen beginnen also schon beim Autokauf. Die Erfahrung hat gezeigt, dass es im Internet nicht nur einfacher ist, Preise miteinander zu vergleichen, sondern in den entsprechenden Autoportalen die Fahrzeuge auch günstiger angeboten werden.
Bei gängigen Marken sind Preisnachlässe von 10 % im Vergleich zum stationären Autohandel problemlos zu erreichen; das Rabattspektrum reicht in Einzelfällen sogar bis zu 30 %.

2. Sobald der Kaufpreis feststeht, beginnt die Suche nach dem besten Kredit. Grundsätzlich kommt zwar auch der klassische Ratenkredit in Betracht, die speziellen Autokredite sind jedoch meistens günstiger. Das liegt daran, dass das gekaufte Fahrzeug selbst als Sicherheit dient:
Dazu muss der Kunde für die Dauer der Kreditlaufzeit den Kfz-Brief hinterlegen und einer Sicherungsübereignung zustimmen. Der Nachteil dieses Verfahrens ist allerdings, dass der Autokäufer sein Fahrzeug während dieser Zeit nicht weiterverkaufen kann.

Auch für den Kreditvergleich haben sich Vergleichsportale im Internet bewährt:
Hier bekommt man in wenigen Minuten auf einfachem Weg die zinsgünstigsten Angebote. Selbstverständlich bieten auch alle „normalen“ Kreditinstitute eigene Autokredite an, es ist jedoch deutlich aufwändiger, hier zu vergleichen, da immer ein separates Beratungsgespräch geführt werden muss.

3. Jetzt muss herausgefunden werden, auf welchem Weg möglichst wenig Geld für das Wunschauto aufgebracht werden muss: im Internet oder beim Autohändler. Daher sollten nun auf Basis der Internetrecherchen Angebote von stationären Händlern eingeholt werden. Erfahrungsgemäß ist deren Bereitschaft, dem Kunden entgegenzukommen größer, wenn sie die Konditionen ihrer Internet-Konkurrenz direkt vor Augen haben.

4. Bei einem Vergleich der jeweiligen Preis- und Kreditkonditionen müssen neben den Monatsraten auch die Höhe der Anzahlung sowie die Abschlussrate einander gegenübergestellt werden. Oft werden auch Überführungskosten für das Fahrzeug auf den Kaufpreis aufgeschlagen.
Außerdem ist es sehr wichtig, dass die Vertragskonditionen Angaben zur Vorfälligkeitsentschädigung beinhalten: Sollten Kunden während der Kreditlaufzeit ungeplant ihr Darlehen früher zurückzahlen können, sollte dies möglichst ohne ein solches „Strafgeld“ möglich sein. Nur dann ist eine völlige Flexibilität gewährleistet.